Auspuffanlagen für Simson Zylindersätze

Achtung ich übernehme keine Haftung für hier gegebene Hinweise und Tipps. Zwar stellen sie Erfahrungswerte dar, können aber trotzdem zu Schäden führen. Zusätzlich sei darauf  hingewiesen, dass Veränderungen an Motoren, Ansaug- und Abgasanlagen meist den Verlust der Straßenzulassung zur Folge haben und deshalb verboten sind!

Aufgrund der Forderung nach Wirtschaftlichkeit bei der Herstellung eines Zylindersatzes verwenden die meisten Hersteller von leistungsgesteigerten Zylindern ein und dieselbe Auspuffanlage für unterschiedliche  Zylindersätze. Diese Anlage stellt  dann zwar kein Optimum für den einzelnen Zylinder dar, sie ist aber ein guter Kompromiss in Sachen Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit. Das bedeutet im Klartext, dass alle Zylinder inklusive der Ansauganlagen auf die zur Verfügung stehenden Auspuffanlagen angepasst sind. Da die Hersteller aber unterschiedliche Konzepte bei der Leistungssteigerung von Zylindern anwenden, sind deren Auspuffanlagen ebenfalls verschieden. Deshalb sind die Anlagen der Hersteller nicht immer ohne weiteres austauschbar.

Die in der unten stehenden Tabelle aufgeführten Auspuffmaße entsprechen weitgehend den standardmäßig verwendeten Auspuffanlagen der einzelnen Anbieter. Nach diesen Maßen können Auspuffanlagen selbst gefertigt werden, die in den Eigenschaften den Originalen ähnlich sind. Ein selbst gefertigter Auspuff macht dann Sinn, wenn er unauffällig sein muss oder bauliche Gegebenheiten am Fahrzeug den Anbau herkömmlicher Sportauspuffanlagen nicht zulassen.  Deshalb ist die Basis der unten aufgeführten Anlagen immer ein original Simson–Auspuff oder ein Simson-Importauspuff für die Herstellung von Sportendkegelanlagen.

Voraussetzung für Verwendbarkeit dieser Maße ist, dass die Komponenten verwendet werden die der Hersteller des Zylinders vorschreibt und keine weiteren Veränderungen an den Zylindern vorgenommen werden. Wird z.B. ein im Durchmesser kleinerer Vergaser verwendet als der Anbieter vorschreibt, müssen die Auspuffanlagen in der Regel länger sein, als die Vorgabe des Hersteller es vorsieht. Werden dagegen größere Vergaser verwendet, wie sie der Hersteller eines Satzes vorsieht, kann  unter Umständen ein kürzerer Auspuff verwendet werden. Im Normalfall sollte man sich an den Hersteller des Zylindersatzes wenden, um solche Änderungen abzustimmen.

Auspuffanlagen auf Serienbasis mit originalem Siebkegel S50-S90

Hersteller   Zylindersatz   Krümmer Kegel 1 Mittelstück Kegel 2 Endrohr Dämpfer
L Ǿ L L L L  
LT S60 SZ 270 25 310 Serie Serie Serie A
S70 SZ 250 25 310 Serie Serie Serie A
S60 G 4K 250 25 280 Serie Serie Serie A
S70 G  4K 280 28 260 Serie Serie Serie A
S60 Spezial 280 28 260 Serie Serie Serie A
S70 Spezial 280 28 260 Serie Serie Serie A
RZT Sportzylinder

S50/51/60/70
250 25 310 Serie Serie Serie A
RS 502/503 602/604 702/704 902/904

 SVI 60/75/ 90 (außer R)
250

(280)
25

(28)
310

(280)
110 Serie Serie A

(Fahrversuch)
      RS        504/605 705/905

  SVI   60R/ 75R 90R
280  28 280 90 Serie Serie A

(Fahrversuch)
RT (STT) S51 SA ? 25 310 Serie Serie Serie A
S60 SA ? 25 310 Serie Serie Serie A
S70 SA ? 25 310 Serie Serie Serie A
S77 SA ? 25 310 Serie Serie Serie A
S86 SA ? 25 310 Serie Serie Serie A
S51 4K 280 25 310 120 Serie Serie A
S60 4K 280 25 310 130 Serie Serie A
S70 4K 270

(280)
25

(28)
310

(290)
Serie Serie Serie A
S77 4K   25

(28)
    Serie Serie A
S86 4K 280

(300)
25

(28)
310 Serie Serie Serie A
TKM                
Taubert                
SM                
MRT                
ot = Berechnung auf Grundlage von Herstellerangaben zum verwendeten Sportauspuff

schwarz = Herstellerangabe

Auspuffanlagen auf Serienbasis mit Sportkegel S50-S90

Hersteller   Zylindersatz   Krümmer Kegel 1 Mittelstück Kegel 2 Endrohr Dämpfer  
L Ǿ L L Ǿ L L Ǿ
LT S60-90

4- Kanal
290 28 280 160 68 160 70 17 B
S60 Spezial 280 28 280 160 68 160 70 17 B
S70 Spezial

280 28 280 160 68 160 70 17 B
RZT RS 502/503 602/604 702/704 902/904

 SVI 60/75/ 90 (außer R)
300

(330)
25

(28)
310

(280)
50 68 200 100 15 S
 RS        504/605 705/905

  SVI   60R/ 75R 90R
280 28  280 50 68 200 100 15 S
RT (STT)

 
S51 4K 280 25 310 120 68 150 170 14 C
S60 4K 280 25 310 130 68 160 150 15 C
S70 4K 280

(290)
25

(28)
310

(290)
170 68 160 120 15 C
S77 4K ? 25

(28)
? ? 68 ? 120 15 C
S86 4K 280

(300)
25

(28)
310

(310)
180 68 160 100 15 C
SM                    
MRT                    
Taubert                    
TKM                    
Anmerkung:

 rot = Berechnung auf Grundlage von Herstellerangaben zum verwendeten Sportauspuff

schwarz = Herstellerangabe

 

Dämpfer Tüte Dämpferanschlag Dämpfereinsatz Zeichnung Auspuffaufbau
A Endrohr Ǿ 16 x 40mm (aufgeweitet oder eingeschweißt Serie Platte 1 Durchlass Ǿ 16 x 40mm Platte 2 Durchlass Ǿ 14 x 40mm + gebohrt mit 2 Löchern a Ǿ 10mm  

Zeichnung  
B Endrohr Ǿ 16 x 20 mm (aufgeweitet oder eingeschweißt) Serie entfernt - Dämpfer mit Stab oder Schraube zurückgesetzt auf 40mm vor Tütenende Platte 1 Durchlass Ǿ 16 x 40mm + gebohrt mit 2 Löchern a Ǿ 10mm Platte 2 Durchlass Ǿ 14 x 40mm + gebohrt mit 2 Löchern a Ǿ 10mm  

Zeichnung
C Endrohr Ǿ 16 x 40 mm (aufgeweitet oder eingeschweißt) mit Stab gegen Tütenende auf Maß abgestützt Platte 1 Durchlass  Ǿ 16 x 40 mm  

Zeichnung

 
S Endrohr Ǿ 16 x 40mm (aufgeweitet oder eingeschweißt) - Siebrohr Ǿ > 16mm mit Löchern  Ǿ3mm umgeben mit Dämmwolle  

  Zeichnung

 
 

Achtung:

  1. Alle Maße sind in Millimeter angegeben!

  2. alle Durchmesserangaben sind Angaben für Innendurchmesser!

  3. Stäbe können als Gewindestäbe ausgeführt werden – dadurch bleibt der Kegel verstellbar!

  4. Außer bei einigen Auspuffanlagen mit Serienkegel und gekürztem Mittelstück sind außen am Auspuff  keine Schweißarbeiten notwendig!

  5. In Klammern stehende Werte sind für Zylinder größeren Hubraums oder für höhere Drehzahlen gedacht!

 

Achtung ich übernehme keine Haftung für hier gegebene Hinweise und Tipps. Zwar stellen sie Erfahrungswerte dar, können aber trotzdem zu Schäden führen. Zusätzlich sei darauf  hingewiesen, dass Veränderungen an Motoren, Ansaug- und Abgasanlagen meist den Verlust der Straßenzulassung zur Folge haben und deshalb verboten sind!



Impressum